technik 

Zurück

Hier einige Angaben zur Technik des Modells

Das Modell besteht aus dem Unterwagen mit dem Kettenlaufwerk, dem Oberwagen mit den Winden und den Anbaugeräten.
Der Unterwagen beinhaltet zwei Getriebemotore, welche je eine Kette antreiben. Die Ketten sind Conrad-Ketten welche etwas abgeändert wurden.
Die Verbindung zwischen Ober- und Unterwagen wurde durch ein grosses Kugellager hergestellt.
Die elektr.Verbindung erfolgt durch einen 6.3mm Klinkenstecker, durch welchen der Oberwagen sich unendlich im Kreis drehen kann.
Der Oberwagen beinhaltet zwei Getriebemotoren für die Hauptwinden,einen Getriebemotor für die Auslegerwinde und einen Getriebemotor für das Drehwerk.
Die Motoren werden durch 3 Fahrtensteller mittels Funkfernsteuerung gesteuert.
Die Hauptwinden ziehen ca. 7 kp, welches für orginalgetreues arbeiten ausreicht.
Der Gittermast wurde aus Messingprofilen weich gelötet.Der Tieflöffel wurde aus Stahl geschweißt.
Die Seile stammen aus Lamellenjalosien und haben den Vorteil: sie verdrehen sich nicht und sind sehr belastbar.
Das Modell wird mit einem 4Ah-Akku betrieben womit Betriebszeiten von ca 6 Stunden möglich sind
als Fernsteuerung kommt eine Graupner 314 Fernsteuerung zum Einsatz.

das Orginal,welches für meinen M60 Pate stand

Der M60 mit Tieflöffeleinrichtung


Bagger mit Hochlöffeleinrichtung und MB6600 

voller gehts nicht

M60 mit Greifer

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!